Anne-Marie Mitterhofer

Die eigene Spiritualität, Religion und Glaube sind wichtige Ressourcen zur Bewältigung existentieller Erfahrungen. Es geht darum, wie die verschiedenen im Palliative Care beteiligten Professionen den Kranken helfen können, auf die Fragen nach dem Sinn des Erfahrenen und nach der Hoffnung, an der sie ihr Leben festmachen können, eine Antwort zu finden.

Bildungsarbeit will

  • sie im Kontext von Pflege und Begleitung für die spirituellen und religiösen Bedürfnisse der Schwerkranken und Sterbenden sensibel machen
  • ihnen Kriterien an die Hand geben, um in körperlichen und psychischen Symptomen (z.B. Schmerz, Angst) die spirituelle Dimension zu erkennen
  • zur Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit führen
  • Helfende durch Entlastungsangebote begleiten und sie auf der Suche nach eigenen Kraftquellen unterstützen
  • sie in ihrer eigenen persönliche Haltung schulen
  • ihnen Kenntnis von der rettenden Nähe Gottes als Quelle christlicher Hoffnung geben

 

Das Fortbildungsangebot richtet sich an

Haupt- und Ehrenamtliche

  • in den Hospizdiensten
  • in Senioren- und Krankenbesuchsdiensten
  • in der Seelsorge

 

Meine Angebote

Unterstützung einer palliativen Sorgekultur durch

  • Impulse in der eigenen Einrichtung
  • Zentrale Fortbildungen
  • Spirituelle Entlastungsangebote
  • Begleitung in religiösen und ethischen Fragen

 

Meine Themen in Auswahl, siehe Flyer

 

© 2018 Seelsorge im Gesundheitswesen der Diözese Regensburg